Smartphone Fotografie - 9 praktische Tipps
50602
single,single-post,postid-50602,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.9.1,vc_responsive
Smartphone Fotografie - 9 praktische Tipps für bessere Fotos

Smartphone Fotografie – 9 praktische Tipps für bessere Fotos

Sicher gehörst Du auch zu all denen, die viel mit dem Smartphone fotografieren. Mittlerweile ist es auch nichts außergewöhnliches. Das Telefon hat man immer dabei und schnell ist ein Schnappschuss entstanden, ohne einen Fotoapparat mit sich herumschleppen zu müssen. Die meisten Smartphones liefern bereits sehr gute Bilder und die Kameras werden von Jahr zu Jahr besser. Dennoch gibt es so einige Tipps und Tricks, um das Veste aus dem Smartphone herauszuholen:

Smartphone Fotografie Tipp Nr. 1

Einstellungen beachten

 

Einfach und schnell erledigt: Die Einstellungen für die Auflösung und die Bildqualität sollten so hoch wie möglich eingestellt sein. Das hat den Vorteil, dass eine bessere Nachbearbeitung möglich ist, aber auch den Nachteil, dass mehr Speicherplatz benötigt wird. Lege also eine microSD-Karte ein oder leere den Speicherplatz so oft es geht.


Smartphone Fotografie Tipp Nr. 2

Linse säubern


Auch wenn das als Kleinigkeit erscheint, achte darauf, dass die Linse immer sauber ist. Mit einem Tuch kannst du die Linse schnell sauber machen und so können sich keine Staubpartikel und anderer Schmutz daran festhängen. Ein Brillenputztuch aus Microfaser ist dafür ideal.


Smartphone Fotografie Tipp Nr. 3

Mehrere Fotos vom gleichen Motiv

 

Idealerweise lichtest Du Dein gewähltes Motiv mehrmals ab, damit auch beim Aussortieren ein Super-Schuss übrig bleibt. Manche Smartphones verfügen über die Möglichkeit, mit einem Klick eine ganze Serie zu machen.


Smartphone Fotografie Tipp Nr. 4

Der richtige Fokus


Viele benutzen den Autofokus, doch dieser tut nicht immer das, was man von ihm erwartet. Stelle den Fokus auf manuell und benutze den Touch-Fokus des Smartphones. Dafür musst Du den Bildschirm nur an der Stelle des Bildschirms antippen, die Du fokussiert haben möchtest. Schnell erledigt und der Fokus sitzt!


Smartphone Fotografie Tipp Nr. 5

Der Goldene Schnitt


Den Goldenen Schnitt kennen vor allem die Künstler unter uns. Dieser beschreibt ein Teilungsverhältnis bzw. die Komposition eines Bildes. Das heißt im Prinzip, dass ein Bild in Teile aufgeteilt wird (3 quer und 3 senkrecht). Stell Dir also Dein Bild aufgeteilt in 9 Teile vor. Smartphones haben Raster, die man hierfür zur Hilfe benutzen kann. Um ein harmonisches Bild zu erschaffen, sollte sich Dein Motiv auf einem der Schnittpunkte des Rasters befinden. Auch kann es längst auf einer der Linien platziert werden. So erzielst Du eine tolle Bildkomposition.


Smartphone Fotografie Tipp Nr. 6

Der ISO-Wert


Ohne hier zu sehr ins Detail gehen zu wollen – der ISO-Wert ist die Menge an Licht, die vom Sensor eingefangen wird. Hast Du eine helle Umgebung mit viel Licht, reicht eine kleiner ISO-Wert (100), da kein Licht mehr benötigt wird. Hast Du jedoch sehr wenig Licht zur Verfügung oder es ist bereits am Abend, sollte Dein ISO-Wert steigen (bis 800), das schummelt Dir etwas Licht hinzu. Sollte Dein Handy keine ISO-Einstellung besitzen, kann eine große Auswahl an Apps hilfreich sein.


Smartphone Fotografie Tipp Nr. 7

Vordergrund und Hintergrund


Eins schöner Hintergrund kann immer entzücken, schau Dich auch nach ansprechenden Hintergründen für Dein Motiv um, so hebst Du Dein Vordergrund besonders ab und verleihst Deinem Foto von jeder Seite einen schönen Anblick. Dein Objekt im Vordergrund sollte dementsprechend auch gut überlegt sein!


Smartphone Fotografie Tipp Nr. 8

Panorama-Modus


Dieser ermöglicht es Dir, vor allem schöne Landschaftsfotos zu machen. Aktuelle Smartphones sind dafür ausgelegt und setzen einzeln aufgenommene Fotos von allein wieder zusammen, woraus ein Panoramabild entsteht.


Smartphone Fotografie Tipp Nr. 9

Lichteinstellungen


Gegen das Licht sollte man nicht fotografieren – ist es nicht vermeidbar, hilft unter Umständen das Einschalten des Blitzes. Den Blitz sollte man allerdings nur verwenden, wenn es nicht anders geht. Er überbelichtet oft den Vordergrund und lässt den Hintergrund verschwinden. Ein Tipp: Ein LED-Blitz kann z.B. auch mit etwas Klebeband gedämpft werden.


Kennst Du noch mehr tolle Tipps & Tricks für das Fotografieren mit dem Smartphone? Dann hinterlasse ein Kommentar und lass uns daran teilhaben!

Keine Kommentare

Einen Kommentar posten

(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-75333894-1', 'auto'); ga('send', 'pageview');